inhalt | navigation |
Domů » Lieder »

Karel Gott | Lieder | Stille Nacht

Vánoce ve zlaté Praze (komplet 11) (2000) [ID 1503]
Vánoce ve zlaté Praze
Weihnachten in der goldenen Stadt (1969) [ID 1089]
Weihnachten in der goldenen Stadt
Weihnachten in der goldenen Stadt (1969) [ID 1158]
Weihnachten in der goldenen Stadt
Weihnachten in der goldenen Stadt (1969) [ID 1159]
Weihnachten in der goldenen Stadt
Weihnachten in der goldenen Stadt (reedition) (1986) [ID 1521]
Weihnachten in der goldenen Stadt
Weihnachten in der goldenen Stadt (reedition) (1988) [ID 1536]
Weihnachten in der goldenen Stadt
Weihnachten in der goldenen Stadt (reedition) (1990) [ID 1648]
Weihnachten in der goldenen Stadt
Weihnachten in der goldenen Stadt (reedition) (1981) [ID 1649]
Weihnachten in der goldenen Stadt
Weihnachten in der goldenen Stadt (reedition) (1991) [ID 1650]
Weihnachten in der goldenen Stadt
Weihnachten in der goldenen Stadt (1969) [ID 1696]
Weihnachten in der goldenen Stadt
Weihnachten in der goldenen Stadt / Edition Originale Top-Alben (2010) [ID 1904]
Weihnachten in der goldenen Stadt
Weihnachten mit Karel Gott (2012) [ID 2001]
Weihnachten mit Karel Gott

Jahr: 1969

Musik: Franz Xaver Gruber

Text: Joseph Mohr

Orchester, Chor: Rob Pronk, Rudi Bohn, Pražští madrigalisté

Studio: chrám Panny Marie před Týnem - Praha

andere Versionen:

karel gott  mp3

 

Stille nacht, heilige Nacht
alles schläft, einsam wacht
nur das traute hochheilige Paar
holder Knabe im lockigen Haar
schlaf in himmlischer Ruh,
schlaf in himmlischer Ruh

Stille nacht, heilige Nacht
Hirten erst kundgemacht
durch der Engel Halleluja
tönt es laut von fern und nah
"Chris der Retter ist da"
"Chris der Retter ist da"

Stille nacht, heilige Nacht
Gottes Sohn o wie lacht
lieb aus deinem göttlichen Mund
da uns schlägt die rettende Stund
"Christ in deiner Geburt".

Seite drücken | Erklärung zur Zugänglichkeit | Kontakt | Seitenmappe | oben|
KAREL GOTT - Die goldene Stimme aus Prag | inoffiziele Seite | Internet-Fanclub
© 2006 - 2012 | editor: Luke | webmaster: Jan Vejmola .

„Když už člověk jednou je, tak má koukat aby byl. A když kouká, aby byl a je, tak má být to, co je a nemá být to, co není, jak tomu v mnoha případech je.“ Jan Werich