inhalt | navigation |
Domů » Lieder »

Karel Gott | Lieder | Du sollst die Tränen niemals seh'n

In einer Nacht wie heut' (1992) [ID 1219]
In einer Nacht wie heut'

Original: Cryin' In The Rain

Jahr: 1991

Musik: Carole King, Howard Greenfield

Text: Rudolf Müssig

Orchester, Chor: Studio-Orchester

Studio: ARCO Studios, München

andere Versionen:

karel gott  mp3

 

Es brennt noch Licht bei dir
kurz bleb'ich stehen im Schatten deiner Tür
mir ist so kallt, Regen glänzt auf Asfalt
doch ich muss weiter gehen
du sollst die Tränen niemals sehen.

Tief in mir ist alles leer,
ich lauf'von dir fort und lieb'dich immer mehr
Stolz siegt mein Herz auf der Flucht vor dem Schmerz
durch die Hölle zu gehen
du sollst die Tränen niemals sehen.

Wie soll ich weiter leben
ein Leben das zu sterben schon beginnt
will ich wieder spüren, will deine Haut berühren
ein Teufelskreis der nie ein Ende nimmt.

Ich fang'zu begreifen an,
dass nur die Zeit die Sehnsucht auslöschen kann
der Regen wird schwer und die Spur, die ich gehe
wird im Morgen verwehen
du sollst die Tränen niemals sehen.

Ich fang'zu begreifen an,
dass nur die Zeit die Sehnsucht auslöschen kann
der Regen wird schwer und die Spur, die ich gehe
wird im Morgen verwehen
du sollst die Tränen niemals sehen
du sollst die Tränen niemals sehen

Seite drücken | Erklärung zur Zugänglichkeit | Kontakt | Seitenmappe | oben|
KAREL GOTT - Die goldene Stimme aus Prag | inoffiziele Seite | Internet-Fanclub
© 2006 - 2012 | editor: Luke | webmaster: Jan Vejmola .