obsah | navigace |
Domů » Písně »

Karel Gott | Písně | Für immer jung

Für immer jung (2009) [ID 1848]
Für immer jung
 () [ID 1841]
Karel Gott & Bushido - Für immer jung (2008) [ID 1845]
Karel Gott & Bushido
Karel Gott & Bushido - Für immer jung (2010) [ID 1914]
Karel Gott & Bushido

Original: Forever Young

rok: 2008

hudba: Gold, Mertens, Llyod

text: Mann

duet: Bushido

jiné verze:

karel gott  mp3
karel gott  youtube mp3

 

Die Zeit läuft weiter, sie bleibt nicht steh'n,
und unsre Erde wird sich weiter dreh'n.
Wer kennt den Weg und wer weis wohin,
kennt die Antwort auf die Fragen?
Ich fühl mich jung, wie ich es immer war,
alles geniessen, das ist wunderbar.
Soll ich so tun, als wär ich schon an Ziel?
Hab' Blue Jeans in der Seele,
ich mag sie und die Zeit steht niemals still,
mach was ich will, das mit Gefühl,
kein Weg zu weit und kein Berg zu hoch,
zum Himmel und noch viel weiter.

Für immer jung, ich fühle mich für immer jung,
ich werde einfach immer alles geben.
Für immer im Leben.
Für immer jung, ein Leben lang für immer jung,
ich werde einfach immer alles geben.
Für immer jung.

Hab viel erlebt und habe viel geseh'n,
so viele Dinge wird ich niemals verstehn,
Lewben ist mehr als nur schwarz oder weiss.
Es gibt so viele Fragen.
Die Träume in mir kann kein Wind mehr verwehn,
man muss jeden Tag neue Wege gehen,
wer in sein Herz schaut, kann richtig sehn.
Träume sind das Leben.

Für immer jung, ich fühle mich für immer jung,
ich werde einfach immer alles geben.
Für immer im Leben.
Für immer jung, ein Leben lang für immer jung,
ich werde einfach immer alles geben.
Für immer jung.

Ich werde einfach immer alles geben.
Für immer im Leben.
Für immer jung, ein Leben lang für immer jung,
ich werde einfach immer alles geben.
Für immer jung.
Ich werde einfach immer alles geben.
Für immer jung

vytisknout | prohlášení o přístupnosti | kontakt | mapa webu | nahoru|
KAREL GOTT - Zlatý hlas z Prahy | neoficiální stránky | internetový fanclub
© 2006 - 2012 | editor: Luke | webmaster: Jan Vejmola .

„Proti blbosti i bohové bojují marně.“ Jan Werich